AmSamstag früh trafen wir uns mit guter Laune am Bahnhof in Kradolf und starteten das urchige Abenteuer Richtung Appenzellerland. Wir sind zuerst mit dem Zug nach Gossau gefahren. Dort mussten wir umsteigen und mit der Appenzeller Bahn weiterfahren. Ein Opfer von Fake News ist am Bahnhof zurück geblieben und musste mit einem anderen Zug nachkommen. In der Zwischenzeit war der Rest vom TV mit der Seilbahn auf den hohen Kasten gefahren und hat dort einen Apero genossen. Als wieder alle vereint waren, wanderten wir vom Hohen Kasten Richtung Tal hinab.
Am Mittag assen wir einen feinen Fitness-Teller. Von dort fuhren wir mit Scootern den Rest ins Tal hinab und gingen in unsere urchige Unterkunft. Unser Schlafzimmer war ein Stall, unsere Liege mit Stroh bedeckt. Es war sehr bequem und wir haben sehr gut darin geschlafen! Am Abend kam noch ein Naturjodler vorbei und zeigte uns das Jodeln. Fast alle lernten es zügig ausser drei Personen, welche wir jetzt nicht namentlich erwähnen. Diese Turner wurden zum Tricheln verbannt!
Am nächsten Morgen haben wir bei den Gastgebern gefrühstückt und sind danach nach Appenzell gefahren. Dort haben wir in einer Dreifachturnhalle Bubble Soccer gespielt und haben uns danach im Restaurant wieder gestärkt. Die Heimfahrt verlief zum Glück ohne Probleme und alle kamen heil in Kradolf an.

Leave your comments

Post comment as a guest

0
Your comments are subject to administrator's moderation.
terms and condition.
  • No comments found